Full text: Bau- und Baustoffindustrie (2)

als die Leistung in den letzten zwei Jahren. Sie hat sehr häufig mit 
Betriebsstörungen zu kämpfen und verfügt vor allem über schlechtes 
Lehmmaterial. Trotzdem aber stoßen wir ununterbrochen auf ihre 
Konkurrenz. 
Lean Vorsitzender: Umfaßt der Gesellschaftszweck Ihres Verbandes auch 
legung die Möglichkeit gemeinsamer Stillegungen von Betrieben zwecks Ratio- 
nalisierung der Produktion, also der Konzentrierung der Produktion auf 
einzelne Werke? 
Sachverständiger G.: Nein, das glaube ich nicht. Die Selbständig- 
keit unserer Gesellschafter ist bedeutend größer, als sich das Statut 
ausläßt, Wir haben in Wirklichkeit nicht die glücklichen Verhältnisse, 
die bei voller Erfüllung des Vertrages bestehen würden. Wir haben 
immer mit unzufriedenen Herren zu kämpfen. Ich glaube, die Durch- 
führung solcher Kämpfe ist überhaupt das Hauptressort des Geschäfts- 
führers neben dem Verkauf, aber natürlich hauptsächlich dann, wenn 
der Absatz sehr mangelhaft ist. Aber Produktionserhöhungen oder 
Wünsche auf solche sind immer an der Tagesordnung. 
Vorsitzender: Haben Sie sich einmal zusammenfinden können zu 
einer gemeinsamen Stillegung von Außenseiterfirmen? 
Sachverständiger G.: Nein, das ist noch nicht der Fall gewesen. Ich 
glaube auch kaum, daß wir dazu kommen würden. Soweit ich bis jetzt 
unsere Gesellschafter kenne, erblicken sie nur in einer vollkommenen 
Ausmatzung ihrer Werke eine Verdienstmöglichkeit. 
Vorsitzender: Das ist etwas anderes. Ee geht aber vielleicht ein- 
mal ein Außenseiter in Konkurs, den man zwecks dauernder Stillegung 
aufkauft. ; 
Sachverständiger G.: Dazu haben wir augenblicklich und hatten 
wir auch früher nicht die Mittel. Es ist also noch nicht vorgekommen. 
Kontingen- 
tierung 
Vorsitzender: Sie haben bei der Gründung Ihrer G. m. b. H. die 
Kapazität des einzelnen als Unterlage für das Kontingent festgestellt. 
Welche Maßstäbe haben Sie damals angewandt? 
Brundlage Sachverständiger J.: Wir haben die Kapazität der Ziegeleien so ge- 
Kontingen- schätzt, daß wir die Öfen genau ausgemessen, die Zugkraft der Schorn- 
Merung ‚tojne ermittelt und. den Umfang des Lattenbelages und die Größe und 
Art der Maschinen festgestellt haben, Eine besonders wichtige Maschi- 
nenart ist die sogenannte Dreier, die bei uns mit 25000 bis 30 000 
Ziegelsteinen pro Tag die größte Leistungsfähigkeit besitzt. Das alles 
haben wir unter Berücksichtigung einer 25wöchigen Produktionsdauer 
in ein genaues Verhältnis zueinander gebracht, so daß also die Ziege- 
leien alle nach den gleichen Gesichtspunkten untersucht worden sind. 
Vorsitzender: Nun erfaßt Ihr Verband nicht sämtliche Ziegelarten. 
Es gibt Freiverkäufe für bestimmte Produkte. Wurde bei der Berech- 
nung des Kontingents die Gesamtleistungsfähigkeit des Werkes ‚oder 
nur diejenige in Verbandseziegelarten als Grundlage gewählt? 
144
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.