Full text: Bau- und Baustoffindustrie (2)

Überschneidungen vermieden werden. Unsere Firmen, die Eisenkon- 
struktionen herstellen, fabrizieren zum Teil gleichzeitig auch Artikel 
der Blechbearbeitung und dergleichen. 
Hamm: Das zeigt sich anscheinend besonders auch bei der Liste B. 
Hier scheiden die Gegenstände aus, die Arbeitsinhalt anderer Verbände 
sind, bei denen beispielsweise das Interesse der Maschinenindustrie usw. 
vorwaltet. 
Sachverständiger 0.: Jawohl! 
EEE Vorsitzender: Sie haben uns gesagt, daß sich die geldlichen Lei- 
susgleich stungen der liefernden Firmen auf die Abgabe von 1% bzw. 1% be- 
schränken. Das gilt für das Verhältnis zum Verband. Kommt es nun 
vor, daß bei der Verständigung der Firmen über eine Lieferung der 
Zurücktretende eine Geldabfindung erhält? 
Sachverständiger B.: Das ist wohl ausgeschlossen. 
Ständiger Sachverständiger Naphtali: Ich darf die Frage ergänzen. 
Wurde in der Praxis in manchen Fällen, wahrscheinlich ist, ja die ganze 
Handhabung der Dinge in jedem Falle verschieden, den Firmen, die sich 
nicht beteiligten bzw. die Schutzofferten in Form höherer Preise ab- 
gaben, der für sie ausfallende Gewinn vergütet? 
Sachverständiger G.: In keinem Falle ist. für den ausfallenden Ge- 
winn auch nur ein Pfennig angerechnet oder vergütet worden. 
Zahl der 
Verständi- 
Zungen 
Ständiger Sachverständiger Naphtali: Die Sache liegt also so, daß 
das materielle Interesse der Firmen, sich zu einigen, darauf beruht, daß 
sie wechselseitig an die Aufträge herankommen und daß der einzelne je- 
weils, wenn er herankommt, in der Lage ist, einen besseren Preis zu er- 
zielen, als ihm das bei vollständig freier Konkurrenz möglich wäre. 
Dann ein Weiteres. Wenn im einzelnen eine Verständigung zustande 
kommt, so wird das Ihnen, dem Verbande, gemeldet, Sie müssen demnach 
doch wohl eine Statistik haben über die Zahl der einzelnen Verstän- 
digungen in den letzten Jahren, die für uns recht interessant wäre; wir 
könnten uns ein Bild über den Umfang dieser Verständigungen machen, 
wenn wir zahlenmäßige Unterlagen dafür haben könnten, in wie vielen 
Fällen nach den Ihnen zugegangenen Meldungen Verständigungen unter 
Gruppen Ihrer Mitglieder zustande gekommen sind. 
Sachverständiger 0.: Wir haben darüber eine Statistik, die Ergeb- 
nisse dieser Statistik würden aber wohl in diesem Augenblick kein rich- 
tiges Bild geben, weil, wie ich schon sagte, wir seit anderthalb Jahren 
Versuche gemacht haben, mit diesen sogenannten Bindungen Richtpreise 
zu erzielen; damit war natürlich von vornherein eine Grundlage ge- 
schaffen, in größerem Rahmen Abkommen herbeizuführen. Jetzt fällt 
das et und wir müssen nun erst sehen, wie sich die Sache weiter 
vestaltet. 
Ständiger Sachverständiger Naphtali: Aber für die Vergangenheit 
können die Zahlen doch eine brauchbare Grundlage geben? 
0
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.