Full text: Weltwirtschaftliche und politische Erdkunde

‘24 ERSTER TEIL: GEOGRAPHISCHE GÜTERLEHRE 
3 
Ti 
y 
SS 
Ss 
® = 05MiIlt englische Kor 
500km 
„0 km_ 
101. Die englische Kohlenausfuhr im Jahre 1927, 
lands beide wichtigsten Kohlenbezirke, der rheinisch-westfälische und 
der oberschlesische, sind für die Ausfuhr und die Verteilung der Kohle 
im Lande sehr verschieden ausgestattet. Dem ersteren steht der Rhein 
als vollwertiger Großschiffahrtsweg zur Verfügung, und Duisburg- 
Ruhrort wurde lediglich durch seinen gewaltigen Kohlenumschlag zu 
dem verkehrsreichsten Flußhafen der ganzen Welt (vgl. Karte S. 183). 
Dagegen sind die Oder und der Klodnitzkanal für die Kohlenabfuhr 
Oberschlesiens nur von untergeordneter Bedeutung. Wie vor dem 
Kriege tritt Deutschland jetzt wieder als wichtiger Wettbewerber auf 
dem internationalen Kohlenmarkt auf. Im Jahre 1927 konnte es ein 
Viertel seiner Förderung im Ausland unterbringen. Mit rund 40 Mill. t 
stand es unter den kohlenausführenden Ländern der Welt an zweiter 
Stelle nach England (72 Mill. t) und vor der Union (19 Mill. t). 
Von dieser Ausfuhr entfallen rund drei Achtel auf Reparationskohle für 
die obengenannten Ententeländer, Im übrigen sind Deutschlands beste Ab- 
nehmer die Niederlande, Schweden, die Schweiz und Österreich. Aber der 
wichtige holländische Markt geht stark zurück, seitdem die neuentdeckten Lager 
in Limburg immer stärker in Abbau genommen werden und Hollands Stein- 
kohlenförderung von 2 Mill. t vor dem Krieg auf 12 Mill. t im Jahre 1928 ge- 
stiegen ist. Holländische Kohle drängt auf dem Rhein sogar nach Deutschland 
hinein und macht zusammen mit der englischen der Ruhrkohle in Süddeutsch- 
land scharfe Konkurrenz.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.